Sach- und fachkundige Dipl.-Psychologen
Verkehrspsychologen BDP

beraten Sie:

  • bei Sperrfristverkürzungen
  • Hilfe, um ein Fahrverbot zu verhindern
  • Dauer von Drogen / Alkohol Abstinenznachweisen
  • MPU Gutachtenauswertung
  • Punkteabbau
  • Vorbereitungsmaßnahme für eine MPU (Einzelintervention)
  • Organisations- und Zeitplanung für das Erreichen der Fahrerlaubnis
  • Leistungstests für:
    • P-Schein (Personenbeförderer)
    • Rangierbegleiter, Sicherungsposten im Gleis
    • ältere Kraftfahrer

Im VVK e.V. arbeiten in Berlin, Eberswalde und Oranienburg zwei Dipl.-Psychologen mit der Zusatzqualifikation Fachpsychologe für Verkehrspsychologie BDP.

Für die genannten Dienstleistungen ist ein Honorar zu zahlen, siehe Kosten.

Für andere Orte schauen Sie unter BNV.de nach, wo Sie einen Verkehrspsychologen in Ihrer Nähe finden.