Fahrverbot verhindern

Rechtzeitig Einspruch gegen den Bußgeldbescheid erheben, allein oder mit Hilfe eines Fachanwalts(in) für Verkehrsrecht.

In jedem Fall wird es nicht einfach sein, den Richter zu überzeugen. Fast immer können Sie damit rechnen, dass bei Verzicht auf das Verbot, das Bußgeld sich mind. um das Doppelte erhöht.

  • Sie müssen also gewichtige Argumente haben, weil Sie z.B.
  • Landarzt sind
  • Einzelunternehmer im Kurrierdienst
  • Taxifahrer als Einzelunternehmer
  • Bauunternehmer, der tagtäglich verschiedene Baustellen an wechselnden Orten aufsuchen muss
  • körperliche Gebrechen vorliegen
  • …….zwischenzeitlich einen Verkehrspsychologen aufgesucht haben, mit dem Sie Ihr Fehlverhalten in 3 – 5 Std. aufgearbeitet haben.

Keine Argumente sind z.B.:

  • ...erstes Mal
  • ...Vielfahrer.
  • ...Termindruck
  • ...geringes Verkehrsaufkommen
  • ...keine Vorbelastungen
  • ...keine Gefährdung, …